15.10.2018 – 22 Grad

Ein Montag, ein klassischer Montag. Keine Highlights, nur die Buchhaltung, die immer dünner wird.

Steffen ist immer noch bei sich und ihm geht es ok.

Ein wunderbarer Tag.

16.10.2018 – 21 Grad

Heute Vormittag muss Steffen wieder in die Charité. Er bekommt nach 5 Tagen wieder die Chemotherapiepumpe abgenommen und die Nadel aus dem Port entfernt. Danach fährt er wieder zu sich, um mich in Ruhe zu lassen, da morgen ein fürchterlicher Tag vor mir liegt.

Ich kaufe derweil schon alles für den morgigen Tag ein und bringe es in die Küche. Das erspart mir am nächsten Morgen wiederum eine Stunde Zeit. Außerdem öffnet die Metro erst 04:30 Uhr und die Kassen zu 05:00 Uhr – das gilt übrigens nur für Silber- und Goldkarteninhaber – und das wird mir morgen zu spät sein. Die normalen Kunden können die Metro erst ab 07:00 Uhr betreten.

In der Küche bekomme ich rasende Kopfschmerzen und kann leider nichts vorbereiten. Ich habe das Gefühl, mein Körper hat einfach keinen Bock mehr auf das Ganze. Also räume ich alles in die Kühlschränke ein und fahre schnell nach Hause um mich hinzulegen.

Abends sind die Kopfschmerzen immer noch nicht weg. Ich bekomme langsam Panik wegen morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: