Ob Winter, Grillparty, Überraschungsfeier: dieser knackige und gesunde Salat, ein asiatischer Coleslaw-Salat, ist ganz schnell zubereitet.

Asiatischer Coleslaw hat so eine wunderbare Cremigkeit und Fülle durch die verwendete Erdnussbutter. Man hat dasselbe Mundgefühl, wie bei Mayonnaise, isst dabei jedoch einen veganen Salat.

Da man Erdnussbutter verwendet, ist dieser wunderbar cremig, gehaltvoll und glücklichmachend und man merkt gar nicht, dass dieser unglaublich leckere und frische Salat auch noch vegan ist. Also ein ideales Mitbringsel beim Fleischesser-Event. Die werden Augen machen!

vegan coleslaw with peanuts
Asiatischer Coleslaw mit Erdnussdressing

Asiatischer Coleslaw braucht wenige Zutaten

Für den Salat brauchst Du nur Weiß- oder Spitzkohl, Möhren, Ingwer und Erdnussbutter. Und das, was man sonst noch so im Küchenschrank an asiatischen Zutaten findet.

Ein Ingwer hier, eine Chillischote da, und eine Sojasoße dümpelt auch noch in der Kühlschranktür herum. Läuft bei Dir! Hey, noch Frühlingszwiebel und Koriander gefunden? Besser geht nicht.

Und die Krönung sind ein paar Röstzwiebeln von der letzten Hot-Dog-Sause, die da ganz hinten im Küchenschrank ihr einsames Dasein fristen. Jetzt bist Du nicht mehr aufzuhalten!

So gesund!

Obendrein ist dieser asiatische Coleslaw auch noch super gesund und voller Vitamine und Ballaststoffe und mit der Kraft der Erdnuss auch noch probiotisch. Und vegan. Entschuldigt, dass ich das so oft wiederhole, aber ich bin einfach erstaunt, wie unglaublich lecker und cremig dieser Salat ist, obwohl er vegan ist.

Der perfekte Salat im Winter, der deine Immunabwehr richtig pusht!

Und wenn Dir der Salat geschmeckt hat, probiere gleich mal den Pomelo-Brokkoli-Salat. Der ist auch super und die beiden passen gut zusammen!

Hier findest du ein paar Zutaten, die du auf Vorrat gekauft, immer gebrauchen kannst:

Sojasoße (klick hier)

Sesamöl (klick hier)

Geröstete Zwiebeln (Klick hier)

Erdnussbutter (Klick hier)

[Affiliate-Links ]

Und wenn du dich ganz heimlich in Tahini verliebt hast, also dieses leckere Sesammus, welches es beim Türken gibt, dann probiere doch mal als Dressing die Soße von diesen kalten Nudeln hier dazu:

Kalte Nudeln mit Sesamsoße

Asiatischer Coleslaw

knackig, fruchtig und frisch ist dies eine feine Alternative zum mayonnaiselastigem Coleslaw. Ein schöner Begleiter beim BBQ oder einfach nur so für sich

Dressing

  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1-2 Stück Limette
  • 1 Knubbel Ingwer (fein reiben)
  • 1 Handvoll Koriander (in Streifen)
  • 1 EL Sesamöl
  • 1-2 EL Kikkoman Sojasoße

Salat

  • 1 halber Spitzkohl (oder viertel Weiß- oder Rotkohl)
  • 4-5 Stück Möhren
  • 1 Stück rote Zwiebel (oder Frühlingszwiebel)
  • 1 Stück Paprika (wer mag)

Topping

  • 2 EL Erdnüsse
  • 2 EL geröstete Zwiebeln
  1. Die Zutaten vom Dressing vermischen und abschmecken. Beim Abschmecken muss es von all dem leicht zu viel sein: – zu sauer – zu salzig – gerne kann man noch nach Geschmack mit Salz und Zucker nachregulieren
  2. Das Gemüse in feine Streifen schneiden, die Möhren grob raspeln, nun alles leicht salzen und durchkneten.
  3. Das Dressing darüber geben und alles vermengen. Die Toppings oben drauf geben. Fertig