Buchempfehlungen

In meinem Blog verweise ich auf viele Bücher, ich lese gerne Bücher und rein zufällig habe ich auch damit begonnen, Bücher zu schreiben. Was jetzt noch fehlt, sind meine aus diesem Blog zusammengefassten Buchempfehlungen:

Leben nach dem Tod

Plötzlich stehen wir da, mitten in der Trauer. Nüchtern denkende Menschen, die plötzlich akzeptieren müssen, dass der geliebte Andere nicht mehr da ist. Aber stimmt denn das? Sind sie den weg oder irgendwie doch noch da? Hier sind meine Buchempfehlungen:

Es gibt keinen Tod

Dieses Buch hat mich kurz nach Steffens Tod so abgeholt und mir eine tiefe Hoffnung gegeben, das alles am Ende gut wird und wir uns dann wiedersehen werden. Und vor allem, dass er ständig um mich herum ist. Lest selbst:

Das tibetische Totenbuch vom Leben und Sterben

Noch tiefer geht es in diesem Buch:

Ich hätte nicht gedacht, dass ich einem Buch so viel Trost finde. Es erklärt auf ruhige Art die Zusammenhänge des großen Ganzen. Es hilft einem selbst, das Leben lockerer zu sehen und auch Menschen, die man liebt, beim Sterben zu begleiten oder sich selbst bewusst darauf vorzubereiten. Dies sorgt dafür, dass man endlich ein unbeschwertes Leben leben kann.

Witwendinge

Dieses Buch hatte mich schockiert, damals, als Steffen noch nicht tot war. Unvorstellbar, die Vorstellung, den Partner zu verliehen. Und voilá, und plötzlich bin ich selbst auf der anderen Seite. Wie immer ungewollt.

Der schwarze Humor der Autorin deckt sich mit meinem. Lest hier mehr:

Meine Bücher

Ja, ich liebe es zu schreiben. Es hilft mir ungemein und ich kann so die Vergangenheit festhalten, um die Gegenwart besser zu verstehen. Meine ersten Bücher sind pure Reisebücher. Das erste ist über

Indien

„Die Hand bleibt unterm Tisch“ ist ein kurzweiliger Reiseführer durch Südindien und gleichzeitig eine amüsante Momentaufnahme einer geführten Busreise.

Neben kurzweiligen Geschichten ist das Buch vollgeladen mit Adressen von Hotels, Reisetipps und Sehenswürdigkeiten

China

Drei Wochen in China, wie ist das so? Wie lebt es sich in einer chinesischen Familie und wie fühlt sich das Leben in der Zukunft an.

Kommt mit auf eine interessante Reise durch Shanghai, Peking und das atemberaubende Huangshan-Gebirge. Gespickt mit Reisetipps, absurden Geschichten und Rezepten bekommt man die volle Ladung China nach Hause.

Dieses Buch gibt es auch als Taschenbuch.