01. März 2019

Heute erfahre ich die ersten Ergebnisse aus der Pathologie. Woran ist Steffen genau gestorben?

Read More
Werbeanzeigen

09.12.2018 – 7 Grad – Tag 152

Es ist Sonntagmorgen. Wir sind bei Steffens Eltern. Nachdem wir den beiden gestern unsere Sorgen über die wohl erneute Krebserkrankung und unsere ungewisse Zukunft lang und breit erzählt haben, ist beim heutigen Frühstück Stillschweigen über die Thematik angesagt. Aber das tut auch sehr gut, wir haben uns schon wieder viel zu sehr Gedanken über die…

Read More

08.12.2018 – 10 Grad – Tag 151

Wir müssen irgendwas gegen Steffens dicke Beine machen. Da es Thrombosestrümpfe nur auf Rezept gibt, müssen wir andere Hilfsmittel ergreifen. Meine Pilateslehrerin sagte mir, sie kauft immer Ihre Thrombosestrümpfe in der Drogerie, bevor sie sich auf einen langen Flug begibt. Also setze ich Steffen an der Drogerie ab, damit er nicht so weit laufen muss,…

Read More

07.12.2018 – 12 Grad – Tag 150

Steffen war über Nacht bei sich, da ich heute doch einen intensiveren Tag habe. Ich habe zwei normale Mittagsaufträge und das Bundesministerium für Gesundheit. Da ich beschlossen habe, mich meinen Ängsten zu stellen, liefere ich heute auch alles ganz allein aus. Inklusive dem Bundesministerium. Also fange ich früh zeitig an, belade dann das Auto mit…

Read More

06.12.2018 – 10 Grad – Tag 149

Heute ist Nikolaustag. Wir überraschen uns mit kleinen Geschenken. Bevor ich zur Arbeit losfahre, sagt Steffen: heute ist Donnerstag. Im regulären Zyklus würde jetzt wieder meine Chemotherapie beginnen. Das ist also das erste Mal, dass er nicht zur Chemotherapie muss. Aber dieses Mal hat er wirklich an den Nebenwirkungen zu knabbern. Füße und Hände kribbeln…

Read More

29.11.2018 – 3 Grad – Tag 142

Die elenden fünf Extraportionen für die Veganer wollen auch noch gemacht werden: veganer Nussbraten, veganes Rotkraut und veganer Süßkartoffelstampf.

Read More

25.11.2018 – 6 Grad – Tag 138

Also sind die Lebenserhaltungssysteme meines privaten Raumschiffes nur auf meine rudimentären Bedürfnisse ausgerichtet, aber niemals für einen hungrigen Charitépatienten, der gerade aus dem Krankenhaus kommt.

Read More