Geburtstage oder andere Feiertage stehen vor der Tür und dann gibt es in der Familie oder dem Bekanntenkreis diesen einen Trauernden. Was soll man dem nur schenken? Gibt es passende Geschenke bei Trauer? Was kann man einem Trauernden überhaupt schenken?

Das, was die trauernde Person am meisten braucht, kann man nicht verschenken. Man kann keine Menschen verschenken und schon gar keine Toten lebendig machen. Irgendwie scheint auf einmal jedes mögliche Geschenk falsch zu sein. Kristallgläser? Kuckucksuhren? Diese eine Küchenmaschine? Auf einmal wirken alle Dinge, die einem suggeriert werden, einen glücklich zu machen, nur noch falsch. Man möchte fast ein bisschen am Kapitalismus zweifeln. Verrat!

Denn mit dem Tod kommt die Erkenntnis, das das, was am Ende bleibt, immer nur die Liebe ist. Und das was uns verbindet, verbindet uns auf emotionaler Ebene. Gefühle kann man nicht kaufen. Umarmungen kann man nicht in Pakete packen.

Der emotionale Wert eines Geschenks steigt nicht mit dem monetären Wert. Geschenke bei Trauer sind erst dann wertvoll, wenn sie wirklich persönlich sind. Denn es sind meist die kleinen Dinge, die Dinge mit einem persönlichem Wert, die eine Message transportieren.

Was schenkt man Trauernden?

Trauernden hilft zunächst einmal wertungsfreie Unterstützung und zwar bei den simpelsten Dingen des Lebens. Also bitte nicht die Augen verdrehen, weil es in der Wohnung liederlich ist oder die Gläser Wasserflecken haben.

Achtung! Dieser Mensch hier versucht gerade zu überleben! Er hält einen Schmerz aus, den du dir nicht einmal vorstellen kannst!

Denn es ist so: wenn man trauert, dann gibt es diese Tage, an denen nicht einmal Kraft hat, das Bett einfach zu verlassen. Dann helfen auch nicht die Tipps gegen Trauer . So einen Tag muss man nur aushalten. Aber an genau diesen Tagen ist eine vorbeigebrachte Suppe gold wert. Denn ähnlich wie bei einer Depression gibt es diese Tage, an denen man lediglich atmet und überlebt.

Und neben der allgegenwärtigen Unordnung und der Sinnlosigkeit der Anpassung an das System gibt es noch diese eine Reparatur, worum sich doch der Verstorbene immer noch zu Lebzeiten kümmern wollte, das umgestellte schwere Möbel, die Hilfe beim Ausräumen des Kleiderschrankes. Genau dafür sind Freunde bzw. Gutscheine über die Hilfe von Freunden da.

Gerne gebe ich euch ein paar Tipps für Geschenke bei Trauer von der anderen Seite, die mich glücklich gemacht haben oder hätten.

Meine Geschenkvorschläge für Geschenke für Trauernde sind eine Kombi aus Affiliate-Links (an denen ich etwas verdiene) und Empfehlungen, die ich unentgeltlich mache.

Jedoch stellt jeder Vorschlag meine persönliche Meinung dar. Ihr könnt mich also mit der Bestellung auch finanziell unterstützen. Und ich weiß, das Amazon nicht der Knaller ist, deren Affiliateprogramm leider schon.

Gutscheine

Selbstgemacht ist King. Besonders, wenn es ein Gutschein über eine Sache ist, die du für den Trauernden machen willst:

  • putzen
  • Papiere sortieren
  • Buchhaltung
  • sich ums Auto kümmern
  • Wohnung umräumen

Wenn deine Idee ist, beim Umräumen zu helfen, du aber Rücken oder keine Lust hast, kannst du ganz einfach online Umzugshelfer buchen.

Nicht nur, dass die Umzugshelfer effektiver und schneller arbeiten als man selbst, man ist ihnen auch nach getaner Arbeit keinen Gefallen mehr schuldig. Pro Arbeitsstunde bekommt der Helfer für die geleistete Arbeit Geld, braucht kein Bier und Mettbrötchen und verbreitet auch keine schlechten Witze. Und obendrein hat man danach selbst keine Rückenschmerzen.

Essen

Wenn man trauert, ist Essen nur noch schiere Pflicht. Meist vergeht einem der Hunger direkt, denn dort, wo der Hunger sitzen sollte, verkrampft sich ein dicker schleimiger Kloß. Oder man stopft sinnlos Dinge in sich hinein, die man beiläufig in der Küche findet.

Das ist äußerst schade, da Essen meiner Meinung nach, neben dem eigentlichen Sinn der Ernährung, so viel mehr transportiert: Liebe, Selbstliebe, Genuss, Freude, Entdecken und Wohlfühlen. Aber wenn man einen Tod überlebt, hat man kaum noch Kraft für irgendetwas, da das schiere Überleben anstrengend genug ist.

Schenke Essen

Bereite also ein Essen vor, koche ein paar Portionen mehr oder kreiere ein paar individuelle Zutaten, die man nur noch mit heißem Wasser aufgießen muss. Soll ich dazu mal Rezepte machen.

Schenke selbstgekochte Liebe:

Wunderbare Weckgläser und Flaschen für Öle, große Weckgläser zum Fermentieren und als ökologische Mehrwegbehälter nutzbare Weckgläser findest du hier direkt vom Hersteller. 

Supporte ein deutsches Unternehmen und die Umwelt. Klicke einfach auf das obige Bild und du wirst weitergeleitet.

(werbung)

Lade zum Essen ein

Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie beschissen es am Wochenende manchmal allein ist, von Weihnachten will ich gar nicht anfangen. Ich habe Glück, ich habe so viele Freunde, die mich ständig zum Essen einladen. Manchmal kann ich da auch übernachten und das ist jedes Mal so unglaublich heimelig. Ich persönlich kann mich nicht beschweren, da geht es anderen beschissener.

Gleichzeitig haben die Freunde in ihrer Hilflosigkeit einen Weg gefunden, um mir zu helfen und es ist stets etwas ganz Besonderes für mich. Danke Euch!

Deswegen hat sich seit Steffens Tod mein Bild von der Menschheit massiv gewandelt.

Seid ebenfalls Boten der Liebe und ladet Trauernde zum Essen ein (und haltet auch deren Schmerz mit aus). Gemeinsam geht das besser. Gemeinsam geht auch das Heulen schneller vorbei. Könnt ihr glauben.

Verschenke Kochboxen

In der Not der Trauer rasselt man nur sein Standartrepertoire der eigenen Kochkünste herunter. Nudeln mit Tomatensoße vs. Sahnehering mit Pellkartoffeln. Oder so.

Online hat man auch schon alles Verfügbare bestellt.

Wie wäre es mit einem selbstgekochten, vollkommen unbekannten und dann auch noch unglaublich leckeren Essen? So ein Erfolgserlebnis erfüllt einen mit Stolz und auch mit Selbstliebe und führt ein wenig zurück in die alte Normalität, denn Selbstliebe ist das, was man in der Trauer am meisten braucht.

Leckere Asiabox:

In einer Box findet man die Zutaten für vier verschiedene Gerichte. Man braucht nur noch die Grundzutaten im lokalen Supermarkt dazukaufen.

In den verschiedenen Themenboxen findet man die Zutaten für jeweils vier verschiedene Rezepte. 

 

Mit diesen Boxen kann die trauernde Person sich mit verschiedenen Rezepten aus der Realität flüchten. 

Einfach auf das obige Bild klicken und ihr werdet sofort weitergeführt.

(werbung)

Dolce Vita!

Von „Dolce Vita“ ist der Trauernde gerade meilenweit entfernt. Aber eine Sache, die immer hilft, sind Nudeln und Pasta.

In diesen wunderbaren Esspaketen aus der Langhe findet man ein Drei-Gänge-Menü in bester Qualität. Das Paket habe ich hier getestet: 

Diese gibt es in drei Varianten: vegetarisch, mit Fleisch und Trüffel. Die Kochbox reicht für zwei Personen/Portionen. 

Einfach auf das obige Bild klicken und ihr werdet sofort weitergeleitet.

(werbung)

Fresspakete für mehrere Tage

Genussmittel

Schon unsere Vorfahren wussten was am Ende und vor allen Dingen immer zählt. Genussmittel! Alles was auf dem Schwarzmarkt in den 40ern gut lief, dient auch ideal für Geschenke für Trauernde:

Kaffee

Ja Kaffee! (oder vielleicht auch Tee). Wenn es nur einen Grund für mich gibt, morgens aufzustehen, dann ist das der Kaffee. Und im Verlauf des Tages ein guter Tee. Meine Wahl wäre diese:

Schokolade

Keine Frage, Schokolade geht immer. Jeder weiß, dass Schokolade glücklich macht. Rausch hier zum Beispiel ist eine Schokoladensorte aus Berlin und unglaublich lecker. Gibt’s auch im Geschenkkarton.

Bücher

Wenn Du selbst über den Verlust sprachlos bist und denkst, dass du eh die falschen Worte findest, dann helfen Trauernden Bücher.

Hier benenne ich ein paar Bücher von Menschen, die das alles schon mal erlebt haben und in denen sie Trauernde mit den richtigen Worten abholen können. Worte, die nur jemand finden kann, der auch schon an diesem Tiefpunkt war.

Ich möchte dich nicht verletzen, aber in so einer Situation die richtigen Worte finden kann nur jemand, der selbst schon einmal soweit unten war.

Somit reihen sich diese Bücher ideal als Geschenke bei Trauer ein:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Filme und Serien

Und für die Lesemuffel unter den Trauernden gibt es auch Serien auf Netflix, die so gut sind, die ersparen einem so manche Therapie:

  • Afterlife
  • Das letzte Wort
  • Dead to me

Affirmationskarten von Jennifer Otte

Ganz bezaubernd und individuell sind diese Affirmationskarten, die ihr direkt im Etsy-Shop von Jennifer bestellen könnt. Genauso wie ein wunderschönes selbst gestaltetes Notizbuch für Trauernde. Schaut mal vorbei!

Dieses Kartenset besteht aus 30 liebevoll gestalteten Karten, die in der Trauer oder nach einem Verlust begleiten. Jenny ist leider auch bereits den Weg von uns Trauernden gegangen und diese Karten haben ihr dabei geholfen. #shoplocal

Zapptales

Was am Ende bleibt, sind die Chats auf WhatsApp und die geteilten Fotos und Videos. Aber was passiert mit den Chats, wenn das Handy gestohlen, der Vertrag gewechselt wird? Hier kann man den kompletten Chatverlauf inklusive der Bilder in Buchform drucken lassen. Die Videos kann man über ein integrierten Code übers Handy einscannen und jederzeit anschauen. So hat man den kompletten Chat jederzeit als Buch greifbar zur Hand.

klickt einfach auf das obige Bild und ihr werdet sofort weitergeleitet.

Ich habe mir übrigens den kompletten Chatverlauf von drei Jahren mit Steffen als Buch drucken lassen.

(werbung)

Medium

Auch der nüchternste Mensch, einmal mit dem Tod eines geliebten Menschen konfrontiert, hadert mit der Idee, dass danach alles vorbei sein soll. Wer vorher noch so cool dachte „dann ist es halt schwarz, das Licht für immer aus und man sieht die Radieschen von unten“ kann und will nicht akzeptieren, dass der Verstorbene auf einmal für immer weg ist. Immer öfter bohrt sich der Gedanke ins Hirn: „Was, wenn da noch mehr ist?“. „Kann ich ein Medium befragen?“. „Was passiert mit der Seele? Gibt es eigentlich eine Seele?“

Ich bin mittlerweile der Meinung, „Ja! Warum nicht ein Medium ausprobieren?“. Wählt jedoch das Medium sorgsam aus, lest Erfahrungsberichte und Rezensionen. Lasst den Trauernden sich selbst für das jeweilige Medium entscheiden, aber erstellt schon mal einen Gutschein über die eventuellen Kosten der Sitzung.

Glaubt mir, ein kleiner letzter Kontakt, ein simples „Mir geht es gut hier, trauere nicht so sehr um mich, sondern lebe dein Leben“ durch das Medium überbracht, hilft wahre Wunder und hilft dem Trauernden dabei, ein bisschen zu heilen.

Achtsamkeitstagebücher

Ich habe das Thema schon mehrmals in diesem Blog erwähnt, aber ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie wichtig Journaling – also das einfache notieren der täglich geschehenen Dinge die Sicht auf das Ganze verändern! Sei es im Achtsamkeitstagebuch, im Journaling-Kritzel-Buch oder im 5-Jahres-Tagebuch (welches mir übrigens Steffen an unserem letzten gemeinsamen Weihnachten geschenkt hat und welches mich seither täglich begleitet).

Ein leeres Buch, welches beschrieben werden will, mit dieser einmaligen Geschichte hilft ungemein und ist eines der idealen Geschenke für Trauernde, da sie auf diese Weise sehen können, dass sie Fortschritte machen, auch wenn es sich nicht so anfühlt.