Dieser feine Kartoffel-Bohnen-Salat mit grünen Bohnen war der Dauerbrenner unseres Caterings. Bei fast jeder Bestellung war er dabei. Unsere Kunden liebten diesen Salat. Oft wurde ich nach dem Rezept gefragt und et voilá, hier ist es endlich!

Da ich das Catering leider aufgeben musste, sollt Ihr aber dennoch in den Genuss dieses leckeren und einfachen Salates kommen. Es wäre zu schade, wäre dieses Rezept für den Kartoffel-Bohnen-Salat verloren.

Portionen

2

fertig in:

20 min

Kalorien:

465

Einleitung

Über das Rezept

von: Dana Heidrich

Dieser Salat ist im Grunde genommen vegan, nur wenn man ihn jedoch mit den Parmesansplittern toppt, wird er carnivor. Denn Parmesan ist nicht vegetarisch! Der Grund dafür ist, dass für die Herstellung des Parmesans Kalbslab benutzt wird. 

zarter Rinderbraten

Also entscheidet selbst, wie Ihr den Salat genießen möchtet.

Weihnachten

Weihnachten naht ja. Wie jedes Jahr. Unvermeidlich wälzt sich dieses Datum ins Bewusstsein. Und es ist egal, ob Ihr zu denen gehört, die sich freuen oder zu denen aus dem Mäh-Team. (Mäh bedeutet: Moag i net)

Wenn Ihr zu denen gehört, wo es Heiligabend Kartoffelsalat gibt, wäre dies eine Variante, wo auch die Veganer am Tisch glücklich wären.

Ach ja, wenn es an den Weihnachtsfeiertagen unter den Familienmitgliedern auch noch Veganer gibt und ihr nicht wisst, was ihr anstelle der Weihnachtsgans zubereiten sollt, dann kann ich dieses Rezept als festliche Alternative anbieten

Grillparty und BBQ

Ihr seid zur Grillparty eingeladen? Dann ist dieser Salat das ideale Mitbringsel. Er schmeckt wunderbar leicht und macht sich quasi selbst. 

Da dieser Salat ohne Mayonnaise daherkommt, gibt es auch keine große Gefahr für eine potentielle Magenverstimmung. 

Obendrein ist der Salat (ohne Parmesansplitter) vegan und unfassbar lecker. Versuch es mal!

Zutaten

  • 4-6 Stück mittlere Kartoffeln
  • 400 gr grüne Bohnen TK
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL bayrischer (süßer) Senf
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Prise Oregano, Thymian und Bohnenkraut
  • 2 EL Parmesansplitter (optional)

Dieser Kartoffel-Bohnen-Salat ist übrigens eine wunderbar feine und leichte Alternative zum mayonnaiselastigen Kartoffelsalat, wie ihr in sicher alle kennt. Das Dressing wird aus Balsamicoessig und Olivenöl gemacht und bekommt so eine wunderbar leichte Note.

Der Salat ist schnell und einfach zuzubereiten und auch lauwarm ein Genuss. 

zarter Rinderbraten

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1

Kartoffeln schälen und in 1,5-2 cm Würfel schneiden. In einer großen Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten und wenn die Kartoffeln fast gar sind, mit einem Deckel bedecken und 5 Minuten ziehen lassen – Wahlweise kannst du die Kartoffeln bei größeren Mengen einfach im Ofen backen: würfeln, Olivenöl untermengen und auf Backpapier geben

Schritt 2

Nun den Deckel heben und die TK Bohnen auf die Kartoffeln legen und weiter leise köcheln lassen bzw. im Ofen auf die fertig gebackenen Kartoffeln für ca. 10 Minuten legen

Schritt 3

Das Dressing aus 2 EL Olivenöl, 1 TL süßem Senf und den 2 EL Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, getrocknetem Thymian und Oregano, vielleicht auch einer Prise Bohnenkraut herstellen. Nach Wunsch noch eine Prise Zucker hinzufügen.

Schritt 4

Wenn die Kartoffeln und Bohnen gar sind, diese kurz abkühlen lassen und in eine Schüssel geben. Die rote Zwiebel und den Basilikum in feine Streifen schneiden und mit dem Dressing unter den Salat heben. Kurz durchziehen lassen und nach Wunsch mit Parmesan bestreuen