Kokos-Linsensuppe mit Spinat
Simpel, schnell, gesund und lecker – die perfekte Schlampenküche
Portionen Vorbereitung
2Portionen 3Minuten
Kochzeit
5Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 3Minuten
Kochzeit
5Minuten
Anleitungen
  1. Ingwer, Knoblauch, Tomatenmark und Currypaste im Speiseöl kurz anschwitzen ohne anzubrennen, bis es lecker duftet
  2. mit Kokosmilch und dem Wasser ablöschen und kurz unter Rühren (am besten mit einem Schneebesen) kurz aufkochen
  3. Die Linsen und den Spinat kurz hinzugeben, bis alles gar ist – wenn die roten Linsen hinzugegeben werden, bitte mit dem Spinat warten, bis die gar sind, sonst wird der Spinat braun und unlecker
  4. Mit Limetten- oder Zitronenspritzer und Sojasoße noch abrunden
Rezept Hinweise

Da ich mich beim Linsenkochen – für Salat zum Beispiel – immer maßlos verschätze, friere ich die überschüssigen Linsen einfach ein und kann so immer schnell eine leckere Suppe machen.

Die Limette am Abschluss kitzelt die Geschmäcker schön thailändisch raus und vereinfacht die Eisenaufnahme des Körpers.

Wenn die Suppe noch nicht ganz rund ist, hilft eine Prise Zucker oder etwas Honig.