Kartoffel-Rosenkohl-Gröstl

Dieses Rezept fällt definitiv in die faule, schnelle Schlampenkategorie des Kochens. Man kann nebenbei noch am Computer klimpern oder andere Dinge tun und wird für die Faulheit auch noch mit einem wohlig-feinen, seelentröstenden Etwas belohnt.

Genau das Richtige in der wuseligen Weihnachtszeit. Man könnte sich sogar mit einer Schüssel voll davon gemütlich zurücklehnen und das eskalierende Weihnachtsdebakel still mampfend bestaunen.

Obendrein suggeriert das Wort „Gröstl“ soviel knusprige Verheißung, so dass ich manchmal einfach alles gröstln will. 

Bratkartoffeln mit Rosenkohl
Kartoffel-Rosenkohl-Gröstl

Ja ich weiß, immer diese chinesischen Suppenschalen. Aber ich liebe diese Schalen und für den Heimgebrauch sind sie optimal.

Rezept drucken
Kartoffel-Rosenkohl-Gröstl
schnell, einfach und lecker. Ein schneller Seelentröster für Zwischendurch. Funktioniert aber auch super als Beilage zum Weihnachtsschmaus. Wenn man sogar noch habhaft von geräuchertem Knoblauch wird, umso besser:
Bratkartoffeln mit Rosenkohl
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bratkartoffeln mit Rosenkohl
Anleitungen
  1. Den Rosenkohl putzen und vierteln, die Kartoffeln schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden, die Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. 1 EL Olivenöl erhitzen in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln auf großer Hitze kurz scharf anbraten, nach ca. 3 Minuten den Rosenkohl hinzugeben. Mit Pfeffer, Salz und Muskat mutig würzen
  3. eine kleine Tasse Wasser dazuschütten, Deckel auf die Pfanne geben, die Hitze herunterdrehen und ca. 10 Minuten garen lassen, bis die Kartoffeln weich sind
  4. Den Deckel wegnehmen und nun die Hitze wieder hoch drehen, den Knoblauch und das restliche Olivenöl dazugeben und so lange brutzeln, bis das Wasser verkocht ist und alles eine schöne Kruste hat
Rezept Hinweise
  • wenn Ihr geräucherten Knoblauch bekommt, nehmt den, das gibt dem ganzen ein schönes Raucharoma
  • wer sich vegetarisch ernährt, nimmt am Ende anstatt des Olivenöls ein schönes Stück Butter und brutzelt es zu Ende. Alles ist besser mit Butter
Werbeanzeigen