Reisbowl mit Tofuhack
schnell, simpel, gesund und vegan – und die Reste kann man einfach am nächsten Tag mit etwas Ei anbraten und hat eine leckere Reispfanne. Ich habe mal vorausgesetzt, der Reis ist gekocht oder es gibt noch Reste von gestern – sonst würde es etwas länger dauern. Ich bevorzuge Jasminreis – aber das ist ganz allein Eure Entscheidung
Portionen Vorbereitung
2Personen 10Minuten
Kochzeit
10Minuten
Portionen Vorbereitung
2Personen 10Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Marinade / chinesische Soße
Anleitungen
  1. Mische die Zutaten für die Soße zusammen und stelle sie beiseite. Putze die Frühlingszwiebeln und schneide sie in diagonale Ringe
  2. Erhitze in einer Pfanne etwas Speiseöl, bis es richtig heiß ist und gebe nun das Gemüse Deiner Wahl hinzu. Würze etwas mit Salz und gebe am Schluss einen Schuss Sojasoße hinzu und warte, bis es den für Dich perfekten Gargrad erreicht hat. Dann stell es kurz in einer separaten Schüssel beiseite oder halte es im Ofen warm
  3. Erhitze erneut Speiseöl in der Antihaftpfanne oder noch besser im Wok. Nun brösel mit den Fingern den Tofu in die Pfanne und brate ihn scharf an. Gib nach ca. 2 Minuten den geriebenen Ingwer und Knoblauch sowie die Frühlingszwiebelringe dazu. Brate das ganze noch mal 2 Minuten an.
  4. Nun schütte die ganze Marinade über den Tofu und lasse es kurz einkochen bis es dick wird und blubbert.
  5. Richte einen Teil Reis in einer Schüssel an, gib das Gemüse darauf und am Schluss etwas von dem Tofu.
  6. Fertig!
Rezept Hinweise

Natürlich kannst Du jetzt noch Sesam, Erdnüsse und frischen Schnittlauch darauf geben. Was auch immer. Du hast Recht!